Bücherhelden.mov

Im Projekt "Bücherhelden.mov" entdeckten Kinder aus Bremen neue Lieblingsbücher, entwickelten Motivation am Lesen und drehten kleine Filmtrailer, um andere mit ihrer Begeisterung anzustecken. Außerdem gestalteten sie eine gemütliche, mit Kissen ausgelegte  "Lesehöhle",  in der die Filme in einer Wanderausstellung in verschiedenen Bibliotheken gezeigt werden. Das Konzept wurde von der medienpädagogischen Einrichtung "Creaclic" in Zusammenarbeit mit der Stadtbibliothek Bremen entwickelt und gemeinsam mit dem Mütterzentrum Tenever und dem Spielhaus Pfälzer Weg umgesetzt.

In den Sommerferien 2016 wurde das Projekt in drei aufeinander folgenden Wochen durchgeführt. Pro Woche nahmen 20 Kinder im Alter zwischen 6 und 10 Jahren teil.

Am ersten Tag jeder Projektwoche lernten sie die Autorin Imke Rudel kennen. Sie erzählte vom Geschichten schreiben, las aus ihren Büchern vor und unternahm mit den Teilnehmenden eine Fantasiereise in die Welt der Piraten. 

Am zweiten Tag besuchten sie die Bibliothek, gingen dort auf Schatzsuche und liehen schließlich Bücher aus. Sie lernten die Inhalte kennen, bildeten Gruppen und machten sich dann daran, passende Kulissen zu basteln. Aus buntem Papier gestalteten sie den Hintergrund, vor den sie eine Miniaturbühne aufbauten. Bäume und Büsche wurden ausgeschnitten und neben Häusern aufgestellt, Inseln mit Bergen und Vulkanen erhoben sich aus dem blauen Ozean und Stuhlreihen und Tische wurden zu einem Klassenzimmer. An Stäben befestigte Papierfiguren erweckten die Kulisse schließlich zum Leben. Die Handlung entwickelten die Kinder selbst. Wichtig dabei war, dass die Geschichte aus dem Buch nicht nachgespielt wurde. Schließlich sollen die Trailer andere Kinder neugierig machen und sie dazu ermuntern, das Buch selbst zu lesen. So entstanden 15 zweiminütige Trailer mit einem offenen Ende, einem "Cliffhanger".

Das Team von Creaclic, Lisa Jürgensen, Paulina Cortes und Hermann Böhm probte und nahm die Filmszenen schließlich zusammen mit den Kindern auf. Unterstützt wurden sie dabei von zwei ehrenamtlich Helfenden. Damit die Trailer auch veröffentlicht werden dürfen, holten sie sich vorab die Einwilligungen der Verlage ein.

In dieser spannenden Woche konnten die Teilnehmenden neue Lieblingsbücher für sich entdecken und Lese- und Erzählkompetenz ausbauen. Beteiligt waren Kinder aus dem Stadtteil Osterholz - Tenever, die überwiegend aus bildungsfernen Familien kommen, sowie insgesamt 17 Geflüchtete aus der Notunterkunft Walther-Gerdes-Straße im Stadtteil Osterholz - Tenever.

Alle Buchtrailer der Bücherhelden sind zu finden unter https://vimeo.com/album/4066322

Autor: Hermann Böhm, Geschäftsführung Creaclic- kreative Medienpädagogik